Das neue Zeiss-Planetarium Jena
Land der Ideen
 

Veranstaltungskalender:
Januar 2009
Februar 2009

 

Das neue Planetarium

Archiv

In unserem Sternhimmelarchiv finden Sie die Sternhimmelgraphiken aus den vergangenen Monaten jeweils in der XXL-Version.
13 Jan 2009 (173 KB)
17 Jan 2009 (189 KB)
17 Jan 2009 (99 KB)
13 Dez 2008 (138 KB)
13 Dez 2008 (237 KB)
14 Dez 2008 (158 KB)
16 Nov 2008 (176 KB)
15 Nov 2008 (180 KB)
11 Okt 2008 (152 KB)
12 Okt 2008 (176 KB)
20 Sept 2008 (159 KB)
21 Sept 2008 (136 KB)
17 August 2008 (207 KB)
12 Juli 2008 (133 KB)
14 Juni 2008 (130 KB)
24 Mai 2008 (204 KB)
24 Mai 2008 (116 KB)
12 April 2008 (201 KB)
13 April 2008 (130 KB)
13 März 2008 (212 KB)
13 März 2008 (124 KB)
22 Feb 2008 (196 KB)
22 Feb 2008 (100 KB)
17 Jan 2008 (196 KB)
17 Jan 2008 (100 KB)
13 Dez 2007 (128 KB)
14 Dez 2007 (128 KB)

15 Nov 2007 (192 KB)
16 Nov 2007 (164 KB)
Komet Holmes (228 KB)

11 Okt 2007 (192 KB)
12 Okt 2007 (204 KB)
20 Sept 2007 (191 KB)
21 Sept 2007
(158 KB)
17 August 2007 (238 KB)
18 August 2007 (211 KB)
12 Juli 2007 (234 KB)
14 Juni 2007 (140 KB)
23 Mai 2007 (240 KB)
24 Mai 2007 (160 KB)
11 April 2007 (216 KB)
12 April 2007 (136 KB)
13 März 2007 (244 KB)
14 März 2007 (152 KB)

21 Feb 2007 (132 KB)
22 Feb 2007 (212 KB)
22 Feb 2007 (144 KB)

17 Jan 2006 (712 KB)
17 Jan 2006 (444 KB)
12_Dez 2006 (252 KB)
13_Dez 2006 (152 KB)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben nach oben

Der aktuelle Sternhimmel

Der Sternhimmel im Januar 2009

Zwischen dem 1. und 10. Januar kommt es knapp über dem Südwesthorizont zu einer Abendsichtbarkeit des Planeten Merkur. Wesentlich auffälliger strahlt der "Abendstern" Venus im Westen. Später zeigen sich am westlichen Nachthimmel noch die Sterne des Herbstvierecks und der Sternkette aus Pegasus und Andromeda.

Der aktuelle Sternhimmel über JenaDer aktuelle Sternhimmel über Jena · 13. Januar 2009 · 19.00 Uhr
Für eine größere Ansicht bitte auf die Sternhimmelgraphik klicken.

Die XXL-Version gibt es hier: 13. Januar 2009 · 19.00 Uhr-xxl.jpg (173 kB)

Den Südhimmel dominieren die hellen Sterne des Wintersechsecks. Besonders auffällig ist das Sternbild Orion mit dem rötlichen Schulterstern Beteigeuze und dem weiß-bläulichen Fußstern Rigel. Der Jakobsstab in der Mitte weist in seiner Verlängerung nach rechts oben zum Aldebaran im Sternbild Stier, nach links unten zum hellsten Stern am irdischen Himmel, Sirius im Sternbild Großer Hund. Darüber schließen Prokyon im Kleinen Hund, die Zwillinge Kastor und Pollux sowie Kapella im Fuhrmann das Wintersechseck. Östlich folgt im Löwen der helle Ringplanet Saturn, der sich langsam seiner Oppositionsstellung nähert.

Der aktuelle Sternhimmel über JenaDer aktuelle Sternhimmel über Jena · 13. Januar 2009 · 24.00 Uhr
Für eine größere Ansicht bitte auf die Sternhimmelgraphik klicken.

Die XXL-Version gibt es hier: 13. Januar 2009 · 24.00 Uhr-xxl.jpg (189 kB)

Die beiden anderen, normalerweise freisichtigen Planeten Mars und Jupiter halten sich am Taghimmel auf und bleiben unsichtbar. Vollmond ist am 11. Januar, am 26. Neumond. Am 4. durchwandert die Erde den sonnennächsten Punkt ihrer jährlichen Bahn. Bis zum Monatsende verlängert sich der helle Tag um fast eineinhalb Stunden gegenüber dem Winteranfang.

"Eingefangene Sterne - live" ist ganz besonders dem Internationalen Jahr der Astronomie 2009 gewidmet. Die Veranstaltungen im Januar mittwochs ab 19.30 Uhr (außer 07.01.) im Zeiss-Planetarium Jena beinhalten neben dem aktuellen Sternhimmel und Neues aus Astronomie und Raumfahrt der letzten vier Wochen vor allem das erste Kapitel unserer Geschichte der Astronomie unter dem Titel "Sterne zu Bildern".

Dr. Hans Meinl

IJA 2009 - Sterne zu Bildern
Das 1. Kapitel über die Astronomiegeschichte befasst sich mit den Sternbildern. Ob die Große Bärin oder der Stier tatsächlich die ältesten Sternbilder sind, werden wir wohl nie mit Sicherheit erfahren. Während der Griechischen Antike füllte sich fast die gesamte Himmelskugel mit Figuren ihrer Mythologie. Erst im 17. und 18. Jahrhundert komplettierten Sternbilder der Neuzeit den Südhimmel. Zwischen 1922 und 1928 richteten die Astronomen den irdischen Sternhimmel endgültig aus.

Der aktuelle Sternhimmel über JenaDer aktuelle Sternhimmel über Jena · 17. Januar 2009 · 07.00 Uhr
Für eine größere Ansicht bitte auf die Sternhimmelgraphik klicken.

Die XXL-Version gibt es hier: 17. Januar 2009· 07.00 Uhr-xxl.jpg (99 kB)

 

Der Sternhimmel im Februar 2009: Venus als „Abendstern“

Anfang 1611 berichtete Galileo Galilei von seiner vollständigen Erfassung der Veränderung der Lichtgestalt unseres derzeitigen Abendsterns, der Venus. Sie wandelt sich so wie bei unserem Mond von einer schmalen Sichel zu einem vollen Scheibchen. Galilei lieferte damit einen ersten Beweis dafür, dass das heliozentrische Weltbild des Kopernikus richtig ist.

 

Nach Sonnenuntergang strahlt im Westen weiterhin unser innerer Nachbarplanet, die Venus. In der ersten Nachthälfte markiert im Süden der Aldebaran im Sternbild Stier den ersten Eckpunkt des Wintersechsecks. Darunter steuert der Orion seinen Fußstern Rigel zum Sechseck bei, gefolgt vom funkelnden Sirius im Großen und Prokyon im Kleinen Hund darüber. Noch höher strahlen die Zwillinge Kastor und Pollux, den Abschluss bildet die Kapella hoch im Zenit im Sternbild Fuhrmann.
Gegen Mitternacht befindet sich mit dem Löwen bereits das erste Frühlingssternbild im Süden. In ihm strahlt der Ringplanet Saturn in großem Glanz, denn Anfang März durchwandert er seine Opposition. Regulus im Löwen führt das große Frühlingsdreieck mit Arktur, hellster Stern im Bootes, im Osten und Spika in der Jungfrau über dem Horizont an. Die anderen freisichtigen Planeten bleiben in diesem Monat unsichtbar. Am 9. schimmert die Scheibe des Vollmondes, am 25. bleibt er als Neumond unsichtbar.

 

Eingefangene Sterne - live im Monat Februar im Zeiss-Planetarium Jena

Neben dem aktuellen Sternhimmel und Neuem aus Astronomie und Raumfahrt folgt das 2. Kapitel der Astronomiegeschichte

Alles dreht sich um Re

Es befasst sich mit der Sonne, von Gottheiten bis zu unserem heutigen Bild. Kreisgraben-, -wall- und -ringanlagen zeugen in Mitteleuropa davon, dass sich unsere Vorfahren eingehend mit der Sonnenbahn beschäftigt haben. In Alten Ägypten erreichte die Sonnenverehrung ihren Höhepunkt und dort entstand mit dem Sonnenkalender auch eine wichtige Grundlage unseres modernen Kalenders. Mit Hilfe des Fernrohrs ab 1609 konnten wir nach und nach die Natur unsers Muttergestirns aufklären.

Termine: 4., 11., 18. und 25. Februar 2009 ab 19.30 Uhr

Weitere Termine im Internationalen Jahr der Astronomie Februar 2009

Optisches Museum:           
Samstag · 14. Februar · 15.00 Uhr
Familiennachmittag:
„Mit Sammy, dem Seh-Igel, den Sternen näher“
Volkshochschule Jena:           
Dienstag ·  17. Februar · 18.00 Uhr
Vortrag Harri Groth: „Jungfrau sucht Stier – Von den babylonischen Planetengöttern zur Astrologie im Computer-Zeitalter“
Zeiss-Planetarium Jena           
Mittwoch · 11. Februar · 17.00 Uhr
Vortrag Prof. Dr. Ralph Neuhäuser (Astrophysikalisches Institut und Universitätssternwarte der FSU Jena)
„Neutronensterne - unheimliche Sterne werden sichtbar“
Mittwoch · 18. Februar · 10.00 Uhr
Start des Kinderwettbewerbes „Weltall – Sterne – Mondgesicht“
anlässlich des 445. Geburtstags von Galileo Galilei
 Stadtspeicher e.V.           
Freitag · 27. Februar · 18.00 Uhr
Einweihung Baustein
„Planetenweg – Merkur am Rathaus“

Dr. Hans Meinl
Zeiss-Planetarium Jena


HandEingefangene Sterne – live

HandTermine


Hand»AstroViewer« — Planetarium-Applet — eine Sternenkarte

2006 und 2007 astronomisch

Das vergangene Jahr begann mit dem rasantesten Raketenstart aller Zeiten. Seitdem ist »New Horizons« auf dem Weg zum Pluto, damals noch der neunte Planet. Seit Jahresmitte rechnet ihn die IAU nur noch zu den Zwergplaneten. Einziges Großereignis in Mitteleuropa wird im kommenden Jahr die totale Mondfinsternis in der Nacht vom 3. zum 4. März sein.

Aktuelle Himmelsereignisse 2007/2008

2007 Gemeinjahr mit 365 Tagen
Ende der Sommerzeit: 28. Oktober (Uhren 1 Stunde zurück)
Wintersonnenwende: 22. Dezember 7.08 Uhr MEZ

2008 Schaltjahr mit 366 Tagen
Erde in Sonnennähe (147 Mio. km): 3. Januar 1.00 Uhr MEZ

Mond
Vollmond: 26.10., 24.11., 24.12., 22.01.
Neumond: 11.10., 10.11., 09.12., 08.01.

Planetensichtbarkeit
Merkur Morgensichtbarkeit 3. – 23. November
Venus «Morgenstern»
Mars ganze Nacht, Opposition am 24.12.
Jupiter abends bis Ende November, ab Mitte Januar morgens
Saturn morgens, nach und nach die ganze Nacht

Sternschnuppen
Leoniden Maximum 18. /19. November ca. 3 Uhr

zurück zurück zu den Programmen

STERNEVENT GmbH · Zeiss-Planetarium Jena · Am Planetarium 5 · D-07743 Jena
Tel.: + 49 (0) 36 41 - 88 54 88 · Fax: + 49 (0) 36 41 - 88 54 20