Sternhimmel Februar 2006
 
 

In der Live-Veranstaltung am Dienstag, 21. Februar*, ab 17 Uhr im Zeiss-Planetarium gibt es ausführliche Informationen zum aktuellen Himmelsgeschehen sowie Wissenswertes rings um das Sternbild des Monats, den Stier.

* Geburtstagskinder des 21. Februar haben incl. Familie freien Eintritt!

Ab Freitag vor jeder "EINGEFANGENE STERNE - live"-Veranstaltung gibt es eine Sendung bei Jena-TV! (ab 18. und 19. Februar in dem laufenden Programm der Jenaer Woche und am 20. Februar nach dem JenaJournal)
Sterne Live-Februar 2006 - Film ab! (wmv 20 MB)

Sternhimmel größer

Sternhimmel größer

In der zweiten Monatshälfte zeigt sich kurz nach Sonnenuntergang der rare Merkur über dem Westhorizont. Im Süden durchwandert der rötliche Mars das Goldene Tor der Ekliptik zwischen den Sternhaufen Plejaden und Hyaden im Sternbild Stier. Dort markiert der Aldebaran bereits einen Eckpunkt des Wintersechsecks.

Sternhimmel größer

Sternhimmel größer

Südlich steuert der Orion seinen Fußstern Rigel bei, gefolgt vom funkelnden Sirius im Großen und Prokyon im Kleinen Hund. Darüber strahlen die Zwillinge Kastor und Pollux, den Abschluss bildet die Kapella im Fuhrmann. Der strahlende Ringplanet Saturn hält sich kurz nach seiner Opposition im Sternbild Krebs auf. Gegen Mitternacht befindet sich mit dem Löwen bereits ein Frühlingssternbild im Süden. Regulus führt das große Dreieck mit Arktur im Osten und Spika über dem Horizont an.

Sternhimmel größer

Sternhimmel größer

Vor Sonnenaufgang glänzen mit Jupiter und Venus die letzten freisichtigen Planeten im Süden. Vollmond war am 13., der nächste folgt am 15. März.


Die Themen am 21.02. ab 17 Uhr:

Wissenswertes rings um den Stier
In 2005 nahm das Hubble-Weltraum-Teleskop den "Krabben-Nebel" M 1 in bisher unerreichter Schärfe auf. Er wurde bereits 1731 von John Bevis entdeckt, Charles Messier begann mit ihm wenig später seinen Katalog der kosmischen Nebel und Sternhaufen.

Die Themen in der der Sendung auf JenaTV:

- Das Messier-Objekt im Februar M 1 "Der Krabben-Nebel" - 2. Teil des Rückblicks auf 2005

zurück >>

"AstroViewer" - Planetarium-Applet - eine Sternenkarte

zurueck Startseite weiter